SAP Kompetenz seit 1994
Ihre Chancen
Qualifikation, Kenntnisse
Projekte
Branchen / Kunden
Vorteile externer Mitarbeit
Geschäftsbedingungen
Berufserfahrungen
Weiterbildung
Kontakt
Impressum
Motivation - Motion
Corona Covid-19 Simulation

Die Corona Pandemie

Die Corona Pandemie stellt uns alle vor extreme Herausforderungen und Entscheidungen.

Hier ist "Klar"-Denken statt (Ver-)Querdenken angesagt.

Zur Entscheidungshilfe sind deshalb u.a. Prognosemodelle unverzichtbar, um die möglichen Entwicklungen, insb. der Infektionszahlen und deren Auswirkungen und Folgen z.B. auch auf das Gesundheitssystem zu prognostizieren (z.B. Anzahl der benötigten Intensivkapazität inkl. Fachpersonal!).

Der bisherige Infektionsverlauf lässt sich mit einem Rechenmodell auf Basis eines EXCEL-Worksheets nachvollziehen und "prognostizieren". Dies unter Berücksichtigung veränderter "Dunkelraten".

Im hier bereitgestellten Simulationsmodell auf EXCEL Basis können verschiedene Szenarien wie z.B. die Wirksamkeit der Maßnahmen, aber auch geänderte Rahmenbedingungen wie z.B. Witterungseinflüsse simuliert und prognostiziert werden.
Das Modell wurde ergänzt um die Berücksichtigung der Covid-19 Mutation B1.1.7.
Die Wirkung der Impfungen wird anhand der Ansteckungsrate (Reduktion der  maßnahmeninduzierte Repro-Rate um immune, also geimpfte und genesene, Personen) berücksichtigt und dargestellt.
  

Modell D 26.02.2021
 
Es können verschiedene vordefnierte Szenarien ausgewählt werden (im Tabellenblatt "Parameter" in Spalte B) bzw. auch eigene Szenarien entwickelt werden (in Tabellenblatt "DM sample" und "I sample").
Die Ergebnisse werden in den Tabellenblättern "Diagr_x" graphisch dargestellt.
So können z.B. verschiedene Szenarien zur Entwicklung der Fallzahlen und der Belegung der Intensivbetten ausgewählt und vergleichend dargestellt werden:
- was wäre ohne die Wellenbrecher-Lockdowns
- mit Wellenbrecher-Lockdowns jeweils unterschiedlicher Dauer
  (best-Case, mid-case)
- kombiniert mit verschiedenen Impf-Szenarien
Zusätzlich werden die Fallzahlen auch mit Wetterdaten (Temperatur) oder anderen zeitabhängigen Ereignissen (Skisaison, Karneval, etc) korreliert. 

Es werden die Verläufe mehrerer  Alternativ-Szenarien dargestellt.